ttttt Ein Stück Natur für Sie

   

 

 

            Suchen 

Home

Aktuell   Gesundheit Lebenshilfe Lebensart  Service  Shop Sitemap

 

Aktuell bei 4yt          

Nanodynamik

Ihre eigene Quelle

Kolloidales Silber

Wasser und Mensch     

Wir über uns     

newsletter ordern

 

Datenschutz

aktualisiert

12.04.08 

                        

 

 

 

 

 

 

 

   
                                  

 


Gesundheit und Lebensfreude bei oekoworld

               

Ihr Infoportal für mehr Gesundheit und Lebensfreude

Übersicht-----------------------------------------------------------------------Lebenshilfe

 Leben im Paradies ?? Eine Projektidee von Marco Leonardo

Die Lebensschulen für Kinder Erwachsene, Wege zum Glück

Lebenshilfe

 

     
    Hast Du schon einmal ein Kind beobachtet, wie es Schmetterlingen hinterher springt oder Muscheln sammelt am Strand? Die Augen des Kindes strahlen. Voller Staunen erlebt es jeden Augenblick. Jede Blume, jeder Stein ... alles ist bedeutsam. Für das Kind ist alles ein Wunder. 
    Das Kind lebt im Paradies. Nicht etwa, dass dies etwas Besonderes wäre, es ist der klare, natürliche Zustand unseres Bewusstseins. Ein Kind kennt nur die Gegenwart. Deshalb besitzt es etwas, das der Erwachsene verliert. Jeder Mensch ist von frühester Kindheit an damit konfrontiert, das Kind spürt das ganz klar: Sein Wesen und die Absichten der Gesellschaft passen nicht zusammen. Um zu überleben, wählt das Kind den Weg der Anpassung. Bald verliert es sich in tausenderlei Dingen und vergisst seinen Ursprung.

    Wenn man Flöhe trainieren oder konditionieren will, steckt man sie in ein leeres Marmeladenglas und verschließt den Deckel. Die Flöhe springen ihrer Natur gemäß nach oben und knallen mit dem Kopf an den Deckel. Sehr bald merken sie, dass es nicht weiter geht. Jetzt kann man den Deckel vom Glas nehmen - die Flöhe wissen nun: Dort ist das "Ende der Welt". Keiner von ihnen wird auf die Idee kommen, höher zu springen. Es wird Generationen brauchen, bis ein mutiger Floh sich selbst die Erlaubnis gibt, so hoch zu springen, wie sein Herz es ihm sagt. Und das ist das Schöne am Herzen, es kann nicht konditioniert werden!
    Wann gibst Du Dir die Erlaubnis, Du selbst zu sein und Dein Leben zu leben? Wenn Du still wirst, wenn die vielen Stimmen im Kopf verschwinden, dann vernimmst Du eine leise Stimme: Deine. Jetzt kannst Du die Herde verlassen, ohne zu leiden, denn Du weißt, dass Du Deinen individuellen Weg gehen musst. Komm und folge zu Dir.

    Jeder bestimmt selbst, ob er wirklich bewusst, lebendig und frei ist, ob er den Zustand der Unfreiheit verändert oder mechanisch vorhersagbar wie eine Maschine funktioniert. Diese Entscheidung treffen wir in jedem Augenblick neu, bewusst oder unbewusst. Wir haben immer die Wahl. Wir haben es nur vergessen, dass wir selbst wählen können! Natürlich ist es leichter, mit der Masse zu treiben, aber um welchen Preis?

    Ein Leben ohne Freude? Ohne Liebe? Ohne inneren Frieden? Ohne Poesie im Herzen? Ohne Lachen? Ohne Sinn und ohne Erfüllung? Und welche Konsequenzen zieht dies nach sich? Was ergibt sich daraus für die Zukunft? Für uns alle? Wenn Du die Wahl hättest - und Du hast die Wahl - zwischen Drama und Freude, was würdest Du wählen? Die meisten antworten spontan: Freude. In ihrem Leben jedoch wiederholen sie immer wieder dieselben Dramen - in der Partnerschaft, beruflich, gesundheitlich oder finanziell. Diese Wahl geschieht offensichtlich nicht bewusst. Oft haben diese Menschen das Gefühl, als ob ein Teil in ihnen ihre besten Absichten und Ziele sabotiert. Deshalb geben viele (zu früh) auf. Entscheide Dich bewusst: Entscheide Dich jetzt. Wach auf! Lebe Dein Leben! Es ist unsere eigene Wahl Das ist ein Weckruf! Bist Du wirklich lebendig? Lebst Du bewusst?

    Bist Du Dir selbst bewusst? Gefällt Dir Dein Leben? Wenn nicht, dann tu' etwas! Ändere es, wenn Du willst. Wach auf aus dem Alptraum, den die Masse träumt. Auch wenn der Verstand noch zögert, Dein Herz weiß den Weg. Das Herz kann nicht konditioniert werden, nur der Kopf. Vertrau' Dir! Du bist frei. Du bestimmst, als wer Du lebst. Entscheide Dich weise. Sei Du selbst und lebe Dein Leben - das ist Dein Geburtsrecht und Deine Bestimmung. Jeder Mensch, auch Du, bringt eine Vision mit, die verwirklicht werden will. Diese Vision zu leben als der, der man wirklich ist, zu leben in Glück und Erfüllung. Zugegeben, die Gesellschaft macht es einem nicht leicht zu erblühen. Aber die Gesellschaft ist nicht allmächtig und sie zwingt auch niemanden, ihr zu folgen, sondern macht nur "Angebote". Aber Du kannst sagen: "Nein, danke". Letztendlich ist jeder für sich und sein Leben selbst verantwortlich. Jeder entscheidet selbst darüber.
     
    Wenn Du den tieferen Grund verstehen und Deine Wahl der Freude im Leben verwirklichen willst, dann heißt der erste, wichtige Schritt: Loslassen, was nicht glücklich macht. Loslassen, was nicht zu Dir gehört. Der zweite Schritt beinhaltet, Deine wahre Vision zu erkennen und zu verwirklichen, also die Lebensumstände zu erschaffen, die Dir entsprechen.

     -Text von Marco Leonardo-

    Der Autor: Nach einer handwerklichen Lehre und längerem Auslandaufenthalt ist Marco Leonardo seit dem 21. Lebensjahr als selbständiger Unternehmensberater tätig. Er ist Gründer mehrerer erfolgreicher Firmen mit zuletzt über 150 Mitarbeitern, vertauschte dann aber Karriereleiter und Geschäftsideale und ließ sich bei holistischen Therapeuten ausbilden. Seit 1996 widmet er sich dem Aufbau von Lebensschulen und bildet in Seminaren und Beratungen Menschen aus, die auf dem gleichen Weg sind. Wenn es auch Ihre Vision ist, Kindern auf diese Weise einen stimmigen Lebensstart zu ermöglichen, dann machen Sie mit, gründen Sie ihre eigene Lebensschule.

    Kontakt: Marco Leonardo · Tel.: (03 40) 661 24 60 mail: lebensschule@gmx.de Postanschrift: Heinz-Röttger-Str. 1 · D-06846 Dessau (Sachsen-Anhalt)

    Weiter Infos siehe das Lebensschuleprojekt von Gerd Schlüter

     

& Bevor Sie weitergehen, tragen Sie sich ein in unser Gästebuch &


 Kontakt  I  Newsletter  I  Home  I Suchen  I  Shop

copyrigt bei oekoworld     impressum